Isorel

Willkommen bei der

LUKAS Stiftung für menschengemäße Medizin

Zur Entstehung

Gegründet wurde die LUKAS Stiftung im Jahre 2004 in Maulbronn, von Frau Dr. Elisabeth Krauß. Nach 33 Jahren intensivster Praxiserfahrung, sowohl in der allgemein-medizinischen, als auch in der hausärztlichen Versorgung, erkannte sie die dringende Notwendigkeit, die Anwendung der menschengemäßen, anthroposophischen Medizin weiter zu entwickeln. Der Zweck der LUKAS Stiftung ist daher die Förderung von Forschung und Entwicklung einer dem MENSCHSEIN gemäßen Medizin, die in der Anthroposophie Rudolf Steiners ihren neuzeitlichen Erkenntnisansatz hat.

mistelmistelmistel

Bisher geförderte Aktivitäten:

  • Hainbusch-Mistel
  • Mistelwirtsbaumforschung für die Krebsbehandlung
  • Angewandte anthroposophische Medizin im Praxisalltag
  • Heileurythmie
  • Anthroposophisches Medizinstudium
  • Pädagogisch - sozialtherapeutische Initiative am Füllmenbacher Hof
  • Bio-dynamische Landwirtschaft am Füllmenbacher Hof
  • Sozialtherapeutische Ausbildung
  • Dynamische Bewegungstherapie
  • Heilpflanzenkunde

Menschengemäße Medizin

... wer wünscht sie sich nicht?
... wer braucht sie nicht, heute und jetzt?
Es entstand aus der heutigen Not der Menschheit die LUKAS Stiftung für menschengemäße Medizin, die sich zum Ziel gesetzt hat, den Menschen als Einheit von GEIST, SEELE und LEIB in den Mittelpunkt zu stellen.

  • Was ist heilsam für den Menschen?
  • Wie kann er gesund bleiben, gesund werden und gesundend wirken?
  • Wessen bedarf er, um in sich Kosmos und Erde tätig so zu verbinden, dass Gesundes entstehen kann?

Jeder von uns ist hier angesprochen.
Initiativen, die sich solchen Fragen widmen und Antworten suchen, will die Stiftung unterstützen.

Wie können Sie mitwirken, um die Gesundung zu fördern?

Aktuelle Projekte sind derzeit:

  • Mistelwirtsbaumforschung für die Krebstherapie und Veröffentlichung der Arbeit "Mensch, Mistel und Wirtsbaum"
  • Stallbauprojekt "Füllmenbacher Hof", hier könnten Sachspenden, wie z.B. Baumaterial, sehr hilfreich sein

Sie können die Projekte auch durch finanzielle Beiträge unterstützen und fördern.

mistelUnser neues Anliegen:

Die Erhaltung von Isorel

Isorel ist ein Mittel den Krebskranken aus seiner unendlichen Vitalitätsstörung und Erschöpfung herauszuholen.
Isorel, ein viscum album (Mistel) - Präparat ist sehr dazu geeignet gerade in dieser Richtung den Gesundungsprozess zu unterstützen.

Die Stiftungsträger - Ärzte - haben über viele Jahre hinweg beste Erfahrungen mit Isorel gemacht und wollen dieses Medikament erhalten.
Für sie ist es unverzichtbar.

Hierzu bedarf es einer neuen Aktivität:

Deshalb haben wir uns zum Kauf eines geeigneten Grundstücks und eines Neubaus im Dreiländereck in Thörl-Maglern (Marktgemeinde Arnoldstein, Kärnten) entschieden.

mistel mistel
Ziel ist es einen Raum zu schaffen, der als Reinraum geeignet ist, für die sorgsame Herstellung der Mistel als Medikament - eben Isorel.
In einem zweiten Schritt möchten wir mit diesem Projekt auch Boden schaffen für die Herstellung anderer Medikamente und Kosmetika;
und für Forschung, Weiterentwicklung, Lehr- und Zusatzbereiche.

Hierzu hoffen wir auf Sie

Ihre Spenden machen es möglich die Grundlage einer wesensgemäßen Therapie aus Anthroposophie zu schaffen.
Wir werden Sie immer an unseren Fortschritten teilhaben lassen.

Danke Ihnen, die Sie mithelfen

Für detaillierte Auskünfte und Anregungen sind wir gerne für Sie da:
LUKAS Stiftung, Bahnhofstr. 5, D-75433 Maulbronn

Ihre Ansprechpartner:
Dr. Wessel von Loe: 07043/920874
Frau Ursula Scholz: 07043/ 8570
Dr. Elisabeth Krauß: 07043/959907
Für Ihre Unterstützung in Geldform lautet das Konto:
Spendenkonto:
LUKAS Stiftung, Maulbronn
betr. Zustiftung ISOREL
Sparkasse Pforzheim - Calw
Kto: 86 85 991, BLZ: 666 500 85
IBAN: DE 04 666 500 85 000 868 5991
BIC: PZHSDE 66 XXX
LUKAS Stiftung, Bahnhofstraße 5, D-75433 Maulbronn

webdesign by wmgrafik.at